„Oft entlockten Spaans und Steck den Wiener Klassikern eine Süße, die staunen machte. Kein Historismus der raubauzigen Art.

Als Finale erklingt Beethovens „Frühlingssonate“, die man so frisch und unverbraucht selten hört. Historisch? Modern? Einfach gut!

Schuppanzigh-Quartett

Das Schuppanzigh-Quartett – gegründet 1996, genau 200 Jahre nach dem historischen Vorbild – setzt wichtige Impulse im heutigen Konzertleben: Die vier Streicher schärfen das Bewusstsein ihrer Zuhörer für eine enorm wichtige und fruchtbare Phase, in der die Gattung Streichquartett entscheidend geprägt wurde. Sie lenken den Blick (und das Gehör!) auf neue Aspekte in den Werken von Haydn, Mozart und Beethoven ebenso wie auf lohnende und spannende Neuentdeckungen aus der Klassik und frühen Romantik. So bereitet das Quartett gerade die dritte CD-Aufnahme mit den fantastischen Streichquartetten (und einem Quintett) des Beethoven-Schülers und Ferdinand Ries vor (cpo).


Website Schuppanzigh-Quartett   Bio Schuppanzigh Quartett

Download Free FREE High-quality Joomla! Designs • Premium Joomla 3 Templates BIGtheme.net