Joseph Haydn: 6 Sonaten für Violine und Viola

Joseph Haydn (1732-1809)

Sonaten für Violine & Viola H6 Nr.1-6

Künstler: Anton Steck (Violine),Christian Goosses (Viola)


bestellen

„Eine sehr überzeugende Einspielung, die das genaue Hinhören geradezu provoziert.“

- Klassik.com -

Reichtum aus vermeintlichem Mangel

Haydn war während seiner gesamten Laufbahn immer auch ausführender Künstler, ob als Sänger, Organist, Pianist, Geiger, Bratscher, Barytonspieler etc. Vor diesem Hintergrund erscheint es also nicht unwahrscheinlich, dass Haydn die sechs wahrscheinlich um 1769 entstanden Sonaten für Violine und Viola Hob. VI: 1–6 für sich selbst als Spiel- und Vortragsliteratur geschrieben hat. Anton Steck und Christian Goosses haben dieses bislang vernachlässigte Repertoire für ACCENT eingespielt. Einmal mehr beweist sich hier die Genialität Haydns, indem er einen vermeintlichen Mangel, nämlich die reduzierte Besetzung, nicht nur souverän bewältigt, sondern auch noch als Reichtum erscheinen lässt.

 

 

Download Free FREE High-quality Joomla! Designs • Premium Joomla 3 Templates BIGtheme.net