Antonio Rosetti: Violinenkonzerte - Symphonien

Antonio Rosetti (1750-1792)

Violinkonzerte D-Dur & d-moll + +Symphonien G-Dur

Künstler: Anton Steck, Kurpfälzisches Kammerorchester, Johannes Moesus


bestellen

„Mit beherztem Zugriff, annähernd vibratolos, mit schlanker Tongebung, aber reich schattiertem Geigenklang operiert Steck, der den enormen Anforderungen von Rosettis Konzerten voll und ganz gewachsen ist, sie sogar zu einem Hörvergnügen der Extraklasse macht. Diese Konzerte sind eine Bereicherung für die Konzertliteratur und verdienen breiteste Beachtung!“

- klassik. com -

Rosettis virtuose Violinkonzerte

»Einer der beliebtesten Tonsetzer unserer Zeit...Es lässt sich kaum etwas Leichteres, Lichtvolleres, Honigsüßeres denken, als die Stükke dieses Mannes. So leicht aber seine Sätze aussehen, so schwer sind sie vorzutragen, wenn man kein eigenes Herzgefühl hat.« So differenziert urteilte der große Musikästhetiker Schubart um 1785 über Antonio Rosetti, den gerade ernannten Kapellmeister der Wallersteiner Hofkapelle in Oettingen.

Der Böhme mit dem italianisierten Namen hatte sich schon in Paris und London einen Namen gemacht und war in den dortigen Konzertreihen ein häufig aufgeführter Gast. Rosetti wurde nicht alt: nachdem er 1789 an den Hof von Schwerin gewechselt war, starb er schon 3 Jahre später, erst 42 Jahre alt. Trotzdem hinterließ er über 400 Werke, darunter 44 Sinfonien und mehr als 60 Solokonzerte vor allem für Bläser. Seine heutige Renaissance stützt sich denn auch hauptsächlich auf seine Bläserkompositionen. So verdienen denn unsere beiden Violinkonzert-Einspielungen besondere Aufmerksamkeit, zumal unser Solist nun wirklich eigenes Herzgefühl für diesen charmanten Komponisten mitbringt.

 

 

 

Download Free FREE High-quality Joomla! Designs • Premium Joomla 3 Templates BIGtheme.net