Joseph Haydn: Streichquartette Vol.1

Schuppanzigh-Quartett

Streichquartette Op. 9/6, Op. 50/6 und Op. 74/1

bestellen

„Was die vier aus der hiesigen Alte-Musik-Szene bekannten Musiker aus den Haydn-Quartetten herausholen, ist beinahe schon phänomenal.“

- Fono Forum -

Ein Paganini des 18. Jahrhunderts

Johann Georg Pisendel (1687-1755) gilt zu Recht als der bedeutendste deutsche Geiger aus der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Seit 1728 war er Konzertmeister- das entspricht der Position des heutigen Chefdirigenten- der berühmten Dresdner Hofkapelle. In dieser Position entfaltete er sein einflußreiches Wirken als Schüler von Torelli und Vivaldi, als Kollege von Zelenka, Heinichen und Hasse, als Freund von Bach und Telemann und nicht zuletzt als Lehrer von Quantz, den Brüdern Graun und zahlreichen anderen Musikern. Damit stand er im Zentrum eines glanzvollen Abschnitts der deutschen Musikgeschichte. Komponiert hat er wenig, aber wesentliches. Seine Solo-Violinsonate in a-moll ist in faktur und Komplexität den Bachschen absolut ebenbürtig. Nur dass er als Virtuose seines Instruments technisch noch »draufsattelt«. Anton Steck, ebenfalls hervorragender Solist auf der Barockvioline, hat nun zusammen mit Christian Rieger am Cembalo fünf wundervolle Violinsonaten Pisendels, darunter auch die Solosonate, für cpo eingespielt.

 

Download Free FREE High-quality Joomla! Designs • Premium Joomla 3 Templates BIGtheme.net